Zur Vorstellung bei einer Galerie, auf Ihrer Webseite, zur Bewerbung auf Ausschreibungen oder für Stipendien,…  Auf ein überzeugendes Künstler-Portfolio kann man als Künstler nicht verzichten.
Aber: was soll denn da rein? Und was nicht?


Portfolio

Gemeinsam sichten wir Ihre Werke und Vita und überlegen uns, wohin Sie mit Ihrem Portfolio möchten.
Vielleicht sind mehrere Varianten nötig?
Ein generelles vielleicht für Ihre Webseite und ein spezielles, mit dem Sie sich für ein Stipendium bewerben möchten.

Wir erarbeiten ein Konzept für Ihr Portfolio und suchen die passenden Werke dafür aus.

Künstlerstatement und Vita

Gerade ein Künstlerstatement ist oft schwierig ohne Hilfe zu bewältigen. Da soll man sich nun also zu seinen Intentionen, zur Technik und / oder zur Motivation äußern.
Allein: die wenigsten bildenden Künstler können ihre Kunst gut in Worte fassen. Oft ist man sich nicht mal selbst wirklich darüber im Klaren, was die Intention der eigenen Kunst ist. Wie auch. Arbeitet man nicht konzeptionell oder bewusst an einem Thema oder einer Aussage, kommt die Kunst meist irgendwie von innen und bringt gar keine Worte mit.

Sätze im Stile von „Dieses Buch ist ein gutes Buch. Der Verfasser hat es selbst geschrieben.“ (Helge Schneider auf dem Buchrücken seines 1992 erschienenen Buches Guten Tach. Auf Wiedersehn. Autobiographie, Teil 1) sind leider nicht immer passend.

Auch der Inhalt der Vita ist oft schwer zu entscheiden: was ist wichtig, was nicht?

Der Außenstehende sieht da oft mehr. Und das betrifft auch

Die Auswahl der Werke

Es ist wie mit Beziehungen: Steckt man selbst drin, kriegt man nur noch die Hälfte mit. Hat keinen Abstand. Während die Freundin beispielsweise sofort sieht, was wo passt – oder auch nicht passt. Und es auch benennen kann, während man selbst nur so ein vages Gefühl dazu hat.

Ablauf

Gemeinsam analysieren wir Ihr Material. Wir legen die Inhalte fest, texten Künstlerstatement und Bildtexte, arbeiten Ihre Biographie aus und wählen die Abbildungen.

Schlussendlich machen wir uns noch einige grundsätzliche Gedanken zum Layout. Das können Sie dann selbst in einem Programm Ihrer Wahl umsetzen oder aber natürlich auch in Auftrag geben.

Voraussetzung

Für dieses Coaching sollte bereits eine Grundfassung Ihres Portfolios, Bildmaterial (digital oder als Foto) sowie auch Ihre Vita vorliegen.

Ziel

Neben rudimentären Grundlagen der Texterstellung und des Layouts, sollten vor allem Fragen zur Vita sowie die Auswahl der passenden Arbeiten und des dazugehörigen Bildmaterials am Ende des Termins geklärt sein.
So dass Sie anfangen können, Ihr Portfolio zu erstellen oder zu überarbeiten. Sie erhalten Arbeits- und Informationsmaterial zur Thematik.

Zeit & Kosten

Dieses Coaching dauert fünf Stunden. Die Kosten finden Sie hier.

Coaching für Künstler – Portfolio, Künstlerstatement & Vita
Schlagworte: